home      (12) NEPtun-Uhr      

< aktueller  Paneten-Stand     

Zeit-Symbolik der Neptun-Uhr

Ideal, Phantasie, Flucht, Auflösung – Mitleid, Auf-/ und Erlösung


 | konkrete Wirkung | harmonische Phasen | kritische Phasen (1) | Ähnlichkeit mit anderen Uhren | Zyklus | Wahrnehmung u. Dauer | mechanistisch-symbolische Interpretation | philosophische Interpretation | rein materielle Interpretation | Sublimierung | kulturelle Unterschiede |  mehr zu kritischen Phasen (2) | Kompensation | Psychosomatik | Personen u. Orte |


 

[X] NEP/ Konkrete Wirkung

Bei allen Farben eine zunehmende Sensibilisierung, und eine geistige sowie „materiellen“ Verfeinerung, die das Überschreiten, bzw. die Auflösung bisheriger Grenzen ermöglichen. Grün-harmonische Tendenzen sind besonders bei wenig sensiblen Menschen kaum zu spüren. Spannungen und BLAUE Transite führen dagegen bei wenig spirituellen Menschen sehr leicht zu den verschiedensten Irrtümern, im Extrem zu absichtlichem Betrug.

 

     Wie Sie selbst Ihre ir­di­schen Prob­le­me lö­sen, Er­lö­sung (er)finden, hängt letztlich von Ihrem Cha­rak­ter, Er­zie­hung und so­zio-kul­tu­rel­len Um­stän­den ab. Je­den­falls zeigt sich, was Sie bei ge­ge­be­nen Um­stän­den als Ideal an­stre­ben (siehe das Beispiel [XX] G.W.Bush). Je lee­rer, um­so leich­ter iden­ti­fi­zie­ren wir uns mit modischen Ideo­lo­gien und Me­dien-Stars – einer modernen Variation der alten Göt­ter-Welt.

 

 [X] NEP/ Harmonische Phasen

(im Kalender mit GRÜN (GRüN) / fallweise BLAU [X] markiert)

Empfänglicher, einfühlender werden; Ahnung und Suche, musische, spirituelle und psychologische Interessen, Phantasie-Steigerung, im besten Fall eine allumfassende Liebe.

 

 [X] NEP/ Kritische Phasen

(im Kalender mit GELB/ ROT/ fallweise BLAU [X] markiert)

Rhythmisch kommt es während des Lebens immer wieder zu gespannten Phasen in denen eine Über-Sensibilität mit Auflösungserscheinungen, Verunsicherung und Orientierungslosigkeit zu bewältigen sind. Wie immer bei kosmogenetischen Einflüssen handelt es sich dabei um eine Art Energiefeld in welches man gerät, d.h. es ist kaum unterscheidbar, wieweit die Situation aktiv selbst- , oder durch Umstände verursacht ist. Ein gelähmtes Verhalten, mangelnde Moral und geistige Abwehrkraft verstärken natürlich die Tendenz zu tatsächlichen Verlusten, Irrtümern oder Abhängigkeiten (Schwäche, Wehr-/ Hilflosigkeit).

 

Mehr zu den kritischen NEPtun-Phasen ?

 

 

[X] NEP/ Ähnlichkeit mit anderen Uhren : 


[X] NEP/ Umlauf-Zyklus / 168 Jahre: Gleiche Einflüsse wiederholen sich erst nach 168 Jahren (Neptun-Sonnen-Umlauf). So verarbeitet der Einzelne seine Illusionen kaum, sie wiederholen sich von Generation zu Generation in wechselnder Verkleidung.

Desillusionierung/ Krise in der Lebensmitte : Nach einem Viertel des Umlaufs, im Alter von ca. 42 Jahren herum (Nep ROT Nep) macht jeder Mensch eine Orientierungs-Krise durch. Diese Situation wird noch verstärkt durch den gleichzeitig entstehenden kritischen URAanus-Transit (Ura GELB Ura), der eine plötzliche Orientierungs-Änderung provoziert. Dieser Midlife Crisis wurde im traditionellem Hinduismus mit einer Auflösung der Familie entsprochen : Dabei zog die Mutter in den Haushalt eines ihrer Kinder, während sich der Vater einem spirituellen Leben (als Yogi/ Guru) widmete, das durch die Almosen der noch tätigen Gesellschaft finanziert wurde.  

 

[X] NEP/ Wahrnehmung und Dauer : Die Tendenz besteht mehr in einer Hintergrunds-Stimmung mit undeutlichen Ereignissen um die ausgedehnten Maxima herum. Die Stimmung kann bei sensiblen, spirituell oder künstlerisch veranlagten Menschen bereits wesentlich früher spürbar werden.

 

 

& [X] NEP/ Mechanistisch-symbolische Interpretation :

Etwas das löst und verfeinert, alles vereinigend auflöst – und wenn alles er-/ge-/ bzw. aufge-löst ist, sich formlos verflüchtigt.

 

 

[X] NEP/ Theoretisch-philosophische Interpretation

Vieles im Leben, ja der Sinn des Lebens selbst bleibt ein Geheimnis. Um uns trotzdem ein Gesamt-Bild zu schaffen, überbrücken wir Wissens- und Erfahrungs-Lücken durch Vermutung, Ahnung, Fantasie, Ideal, Ideologie, Traum und mystisch-spirituelle Vorstellungen. Wir greifen über die Wirklichkeit hinaus ins Ideale. Das Extrem des Prinzips entsteht in der Vision eines „Alles-Einigendem-Ganzen“, zentrale Gemeinsamkeit aller mystischen Erlebnisse oder spiritueller Vorstellungen.

 

Durch die im Lauf der Zeit entstehende Konfrontation unserer Ideale mit der Wirklichkeit (Realitäts-Zyklus), sind wir immer wieder gezwungen diese ursprünglichen Leit-Bilder zu korrigieren, wenn nicht gar zu verwerfen. Wir erkennen, dass wir unsere Erfahrungs-Lücken mit falschen Vorstellungen (Illusionen) ergänzt haben. Diese Fähigkeit der Einbildung und Vorstellung ist aber von grundlegender Bedeutung für unser Bedürfnis ein - wenn auch nur vorläufiges - Bild vom Ganzen zu schaffen (Gestalt-Psychologie*). Gibt eine Gesellschaft dieser schöpferische Fähigkeit Ideale zu entwerfen zu wenig Raum, so pervertiert die Fantasie zur Flucht vor der Wirklichkeit, zu einer destruktiven Sucht nach künstlichen Welten, welche die spirituelle Suche nach einer Lösung (Erlösung) imitiert oder ersetzt (Kompensation). Eine zur Sucht pervertierte Suche wird planlos und kann fast alles befallen. Sie äußert sich je nach kulturellen Umständen in unterschiedlichster Weise, z.B. durch Fernsehen, Kaufen (Konsum), Alkohol, Drogen usw.

 

Es ist gerade heute wichtig die eigene Fantasie schöpferisch zu gebrauchen, um das Vakuum zu füllen, das durch die Entwertung der alten Mythen (Kollektiv-Fantasien) entstanden ist. Während der Auf- /Er-/ Lösungs-Phasen sind wir im positiven Sinn aufgeschlossener über unsere Person hinauszugreifen, unseren Egoismus zu überwinden und etwas von der Einheit alles Lebendigen zu spüren. Psychologie, das Un- und Überwirkliche, Träume, Kunst, Dichtung, Tanz, Musik, Religion und Hilfe für andere bilden sinnvolle Tätigkeitsbereiche. Manchmal ein intuitiv traumhaftes Auffinden hilfreicher Umstände (im besten Fall verschiedene Grade zwischen gesteigertem Ahnungs-Vermögen und Hellsicht).

[X] NEP/ Rein materielle Interpretation

Im Grunde genommen handelt es sich bei Neptun grundsätzlich um eine Entmaterialisierung (oder im spirituellen Sinn um eine Beseelung der Materie). Der Entmaterialisierung entsprechen alle Auflösungs-Vorgänge, Zersetzung, Verwesung, Fäulnis, etc. Einer "Sensibilisierung" der Materie entsprechen alle fein(st)en (unsichtbaren) Stoffe (mit hoher Wirkung), chemische Produkte, Lösungen (Wasser und alle Flüssigkeiten, Gase), Gifte und Drogen, Bazillen und Sporen etc. (im positiven wie negativen Sinn).

[X] NEP/ Sublimierung

Sublimierungen des Neptun-Prinzips entstehen z.B. als Einfühlung in andere (Nächsten-Liebe, karitative oder psychologische Tätigkeiten). Auf diese Weise kann jemand auch ausgenutzt und zum Opfer (Märtyrer) seiner Nächsten-Liebe werden. Kunst ist ebenfalls eine sublimierte Flucht aus der Wirklichkeit («realisierte» Träume). Weitere klassische Flucht-Sublimierungen bilden ideologische und religiöse Erlösungs-Ideen. Solche Menschheits-Ideale wurden im Christentum oder Buddhismus entworfen. Das Christentum mit der Verehrung eines leidenden und geopferten Gottes der Nächsten-Liebe, ist die reinste Form des Prinzips. Im Vergleich mit 2000 Jahren Wirklichkeit, erscheint dieses Ideal heute wie ein Hohn, ein unerfüllbarer Traum. Auch die kommunistische Ideologie wirkt im Rückblick wie ein kurzer, schlechter Traum. In Ermangelung neuer Menschheits-Ideale passiert es daher heute oft, dass sich jemand unter einem Maximum seines Erlösungs-Zyklus einer Sekte anschließt, oder sich auf eine alte spirituelle Bewegung besinnt, z.B. den Buddhismus.

[X] NEP/ Kulturelle Unterschiede

Kulturelle Unterschiede ergeben sich aus mythischen Traditionen und legalisierten Betäubungs-Gewohnheiten. Prinzipiell neigen nord-europäische (meist protestantische) Traditionen mehr zur Flucht in die Arbeit (sich durch Arbeit betäuben), süd-europäische (meist lateinische oder katholische) zur Betäubung durch oberflächliche Gemeinsamkeit (sich in der Gruppe auflösen, nicht mit sich alleine bleiben um nicht zu sich zu kommen). Irgendeine Form der Flucht, eine entspannende Gegen-Welt zur erdrückenden Wirklichkeit (Realitäts-Zyklus) scheint der Mensch zu brauchen – z.B. (Kult)-Tänze oder -Musik etc. Der Durchschnitts-Mensch nimmt häufig an irgendeiner Form kollektiven Wahns bzw. kollektiver Betäubung teil. Diese Realitäts-Flucht kann verschiedenste Formen annehmen, ohne offiziell als Betäubung angesehen zu werden (z.B. Alkohol, Rauchen, Fernsehen, Fußball-Spiele, Waren-, Reise- oder Sex-Konsum usw.). Das Fernsehen gehört heute wohl zur weltweit verbreitetsten Form der Massen-(Realitäts-)Flucht.

     Interessant ist die Lösung im traditionellen Hinduismus für die, alle Menschen betreffende Neptun-Spannung zur Lebensmitte (42), die das Leben in eine tätige und spirituelle (meditative) Hälfte einteilte. Dazu ist noch anzumerken, dass, als dieser Brauch entstand, der Planet Neptun noch nicht entdeckt war.

 

 

 [X] NEP/ Mehr zu kritischen NEPtun-Phasen

(im Kalender mit GELB/ ROT/ fallweise BLAU [X]markiert)

Neptun-Spannungen konfrontieren uns oft mit Fehl-Interpretationen, Irrtümern und Ent-/Täuschungen, die aus Verunsicherung entstehen, d.h. aus mangelnder bzw. undeutlicher Abgrenzung gegenüber unserer Umwelt. Bei fehlender Kreativität oder Spiritualität, bei einer zu materialistischen, rationalistischen Haltung pervertiert die Wirkung relativ leicht in Richtung eines Betruges an sich oder der Mitwelt. Es ergeben sich Verheimlichungen, Ver-/Fälschungen und Imitationen (=Täuschungen). In Gesellschaft von Heuchlern und Denunzianten fällt die negative Wirkung auf fruchtbaren Boden. Im harmlosesten (und häufigsten) Fall wird man mit einer Flucht vor sich selbst konfrontiert (sich was vormachen, seine Wahrnehmung betäuben). Ideale und Wünsche unterliegen einem Test (Desillusionierung) und sind von Verunsicherung, Orientierungs-Mangel und Beeinflussbarkeit begleitet, Fehleinschätzungen und Verluste können entstehen. Es ist möglich, dass man Opfer bringen, alte Ideale aufgeben muss, zum Betrogenen wird oder der Hilfe bedarf.

 

Infolge dieser Unklarheiten ist es für Entschlüsse bei Geschäften, Projekten, Bekanntschaften und Verträgen besser das Ende einer kritischen Phase abzuwarten. Während gespannter Neptun-Perioden sollte man versuchen gesünder zu leben, Drogen zu meiden und allem Überwirklichen, Idealen gegenüber eine abwartende Haltung einzunehmen - ohne zu vergessen, dass trotz allem die spirituelle Einstellung einer Änderung bedarf. So kann die Zeit unter Umständen mit außergewöhnlichen Erfahrungen bekannt machen, die künstlerische Eingebung steigern oder Anlass zu selbstloser Tätigkeit werden. Die negativste Reaktion wäre eine Flucht in künstliche Paradiese, d.h. Drogen. Je materialistischer eine Kultur, umso anfälliger wird sie für Drogen (materialisierte Spiritualität). Interessant in diesem Zusammenhang die marxistische Definition der Religion als «Opium des Volkes», wobei das kommunistische Ideal jedoch auch nur ein Religions-Ersatz war. Der heute oft von Politikern beschworene Kampf gegen Drogen hätte nur Erfolg, wenn Politiker in der Lage wären Ideale zu vermitteln, statt Materie zu verteilen. Nur charismatischen Führern ist das möglich - im positiven wie negativen Sinn.

[X] NEP/ Kompensation

Viele irritiert es sensibler zu werden für das Irrationale und die Unsicherheit unseres Daseins. So verleugnen sie ihre Gefühle aus Angst, dass ihre bisher zurechtgezimmerte Welt sich aufzulösen droht. In Panik vor einem befürchteten Chaos leugnen sie alles Irrationale ab, verunglimpfen im Extrem jede spirituelle Haltung oder feinden sie fanatisch an. Diese Anfeindung erlaubt es aber sozusagen beim Thema zu bleiben. Eine solche Angst-Reaktion ist häufiger bei Männern und in Ländern mit anti-klerikaler Tradition zu finden. Sie führt zur Flucht ins Gegenteil, in eine Über-Rationalisierung und sinnlose Verzettelung des Daseins im Zähl- und Messbaren. Gerade diese Kräfte zehrende Abwehr erzeugt dann Irrtümer im Weltlichen - in Wissenschaft, Handels-Beziehungen oder Geld-Geschäften.

[X] NEP/ Psychosomatik

(seelisch-körperliche Auswirkungen)

Eventuell betroffene Organe: Zirbeldrüse, Sonnengeflecht, Aura. Gesundung durch sanfte Medizin, Homöopathie, Hypnose, ungewöhnliche Heiltechniken, Heiler – Entspannungs-Techniken, Meditation, Yoga. Manchmal schwer zu diagnostizierende, schleichende Krankheiten (Energiemangel, Schlaffheit, Lähmung, Allergien, Infektionen, Vergiftungen). Vermeiden Sie geistige wie körperliche Überforderung, sowie starke chemische Mittel (z.B. Schlaf- und Beruhigungsmittel) – der geschwächten Körper wird schneller als sonst vergiftet oder abhängig.

 

[X] NEP/ Beteiligte Personen und Orte

(Passives- und Projektions-Erleben)

Personen und Orte sind letztlich nur Spiegel und Materialisierung innerer Vorgänge, sodass meist keine deutliche Grenze zwischen aktivem und passivem Erleben zu ziehen ist. Es ist nicht im Voraus ersichtlich wer (negativster Fall) Betrogener oder Betrüger wird - doch besteht zwischen beiden oft eine innere Beziehung (sowie zwischen Verstecktem, Gesuchten oder Vertriebenen).

     Personen u. Orte: Häufig ergeben sich Kontakte zu Personen- und Berufskreisen mit idealistischen, selbstlosen, phantastischen bis seltsamen Zielen: z.B. zu Hilfs-Werken, Missionen, Krankenhäusern, Flüchtlingslagern, Obdachlosen- und Pflegeheimen, Vermissten (ganz allgemein zu den Bedürftigen)..... zu Kirchen, Sekten, Eremiten, (Wunder-)Heilern, Spiritisten ..... Kontakte zur Medien-Welt und zu Künstlern (bevorzugt im musischen, fotografisch-filmischem Bereich)..... Oft entsteht ein Bedürfnis nach See-Reisen, nach Traum-Reisen im mehrfachen Sinn: Aufbrechen (flüchten, vagabundieren) zu unbekannten Horizonten, Inseln, Orten oder Ländern am Wasser, Kontakte zu unbekannten, geheimnisvollen Kulturen und Menschen..... Im negativsten Sinn entstehen Kontakte zu abnormal veranlagten Menschen, zu Sucht- oder illegalen Kreisen (Spionage, Geheimbünde etc.), zu Landstreichern, Schwindlern, Betrügern, zu Kriminellen (auf der Flucht oder in Verstecken).

 

URAnusPLUto

Alle Rechte vorbehalten, Vervielfältigung

nur mit Genehmigung

 © Otto Kayser

 (Otto Kayser, Kayser Otto, Otto Kaiser, Kaiser Otto, Otto Keiser, ottokayser, kayserotto, kaiserotto, ottokaiser, kosmogen, cosmogen, cosmogene, cosmogène)